info@bruns-gmbh.de
0 59 61 / 95 84 5-0
Heideweg 23, 49740 Haselünne
Neues Betriebsgebäude
Bruns MSR-Technik > Aktuelles > Allgemein > Neues Betriebsgebäude

Neues Betriebsgebäude

Author: barenkamp
Kategorie: Allgemein
Das neue Produktions- und Bürogebäude von MSR-Technik Bruns entsteht am Heideweg in Haselünne-Lehrte

Bruns MSR-Technik baut Produktions- und Bürogebäude bei Haselünne

Die Firma Bruns MSR-Technik GmbH investiert erheblich in ihren Standort in Haselünne-Lehrte. Für eine Million Euro entsteht zurzeit im Gewerbegebiet am Heideweg ein großes neues Produktions- und Bürogebäude. Fertigstellung soll im Herbst 2017 sein.

Gegründet wurde das Unternehmen 1998 von Dieter Bruns. Als er damals begann, hatte er, wie er im Gespräch mit unserer Redaktion sagt, keine Kunden, keine Aufträge. Das damalige Ein-Mann-Unternehmen startete „mit null“. Den ersten Mitarbeiter stellte Bruns ein halbes Jahr später ein. Heute hat das Unternehmen, das 2012 in die Bruns MSR-Technik GmbH überging, elf Mitarbeiter.

Schaltanlagenbau

Kerngebiet ist der Schaltanlagenbau. Dazu gehören Planung, Beratung, Programmierung, Schaltschrankfabrikation, Installation und Inbetriebnahme der MSR-Anlage inklusive Vernetzung undVisualisierung auf Gebäudeleitsystemen oder Webservern. Hauptauftraggeber ist die öffentliche Hand. Ob in Krankenhäusernwie dem in Meppen (mit zurzeit 6000 Datenpunkten), Schulen oder Schwimmbädern – die elektronische Regelungstechnik für Klima- und Heizungsanlagen ist oft Messsteuerregeltechnik von MSR Bruns.

Nahwärmenetz

Auch das Nahwärmenetz Löningen bedient sich Schalttechnik aus Haselünne -Lehrte. Ein paar technische Daten der dortigen Anlage: 14 Kilometer Lichtwellenleiter, 28 Unterstationen, acht Blockheizkraftwerke und ein GLT-Rechner sowie sechs WEB-Clients.

Die Auftragslage des Unternehmens ist gut. Der Platz für Produktion und Büro reicht mittlerweile längst nicht mehr. Deshalb expandiert das Unternehmen und begann im Dezember 2016 mit dem Neubau. Jede Ebene des zweigeschossigen Gebäudes verfügt über eine Fläche von 650 Quadratmetern. Der künftige Werkstattbereich erstreckt sich über beide Etagen, geht bis unter das Dach. Der Bau ist lichtdurchflutet, hat Einzelbüros und ist mit einer großen Fotovoltaikanlage ausgestattet.

Alternative Energienutzung

Alternative Energienutzung ist Inhaber Dieter Bruns und seinem Sohn Marco wichtig. Deshalb kamen beide der Anregung eines Mitarbeiters nach und installieren am neuen Standort eine mobile Ladestation für E-Mobile der Beschäftigten. Sie können kostenlos „tanken“. An dieser Schnellladestation ist beispielsweise ein Tesla in etwa 40 Minuten mit 80 Prozent Ladung beschickt. Eine zweite öffentlich zugängliche Ladestation ist angedacht. „In absehbarer Zeit wollen wir eine zweite Ladesäule in Betrieb nehmen.“ Bedarf hierfür sehen Dieter und Marco Bruns absolut. „Zwischen Meppen und hier gibt es keine.“ Vorstellbar ist für die beiden Unternehmer darüber hinaus, Elektro -Firmenfahrzeuge einzusetzen, „wenn sie serienreif sind“.